Doch kommt man zurück in die Arbeit, sitzt man oft zuerst mal vor einem Berg nicht erledigter Aufgaben und einem vollen E-Mail-Postfach. Gutes Management nach dem Urlaub kann die Wiedereingliederung in den Alltag erleichtern und sorgt dafür, dass die frisch gewonnene Erholung vielleicht sogar länger anhält als die Urlaubsbräune.

  1. Erst mal ankommen…
    Sorgen Sie für ausreichend Zeit zwischen der Ankunft zu Hause und dem ersten Tag im Büro: 1-2 Tage um sich körperlich und vor allem mental zu akklimatisieren sollten es schon sein.
  2. Der frühe Vogel…
    Gehen Sie ruhig eher ins Büro als normal. In den frühen Stunden ohne Tagesgeschäft lassen sich Post und E-Mails leichter abarbeiten.
  3. Neue Updates stehen bereit…
    Genießen Sie stressfrei den ersten Kaffee mit den Kollegen und lassen Sie sich dabei auf den neuesten Stand bringen.
  4. Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert…(unser Filmzitat)
    Machen Sie sich einen Plan für die ersten Tage. Nutzen Sie frische Energie und Gedanken, um kreativ zu sein und auch unangenehme Themen in Angriff zu nehmen.
  5. Der Stapel ist nicht allzu groß?
    Dann bedanken Sie sich bei den Kollegen, die Sie im Urlaub gut vertreten haben – und sollte es mal nicht so sein, sprechen Sie darüber, damit Sie im nächsten Urlaub wieder guten Gewissens abschalten können.
  6. Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub…
    Planen Sie zügig den nächsten Urlaub oder vielleicht einen Wochenendtrip. Denn die Vorfreude und ein neues und vor allem absehbares „Zwischenziel“ können richtig. Zusätzlich kann ein Blick auf ein Urlaubsfoto in turbulenten Zeiten für beruhigende Momente sorgen.

Wirklich leicht wird es dadurch nicht, aber sicher leichter. Wir wünschen allen Heimkehrern einen guten Start nach einer hoffentlich erholsamen und stressfreien Zeit.
 
Bild: © Torbz – Fotolia.com

Pin It on Pinterest

Share This