Branchentarifzuschläge für Mitarbeiter von zeitconcept
Branchentarifzuschläge für Mitarbeiter von zeitconcept

Am Freitag haben wir Sie schon kurz überFacebook undTwitter informiert, dass die Mitgliedsunternehmen im iGZ (*1) die verhandelten neuen Branchentarifzuschläge mit derIG Metall sowie die IG BCE (*2) am Donnerstag, 28.06.12 angenommen haben. Seit 3 Monaten debattieren die VGZ (*3) mit der IG Metall bezüglich diesen Branchentarifzuschlägen für Zeitarbeitnehmer.
Die Branchenzuschläge sollen ein tarifliches Modell schaffen, das zur Lösung der Frage nach einer Lohngerechtigkeit zwischen Stamm- und Zeitarbeitnehmern führt. Damit bekommen Mitarbeiter, die in der Metall-, Bergbau-, Chemie- oder Energieindustrie beschäftigt sind, zu ihrem Regelentgelt stufenweise einen Branchentarifzuschlag.
Alle Zeitarbeitnehmer bei zeitconcept werden nach dem iGZ-DGB-Tarif entlohnt. Die Mitarbeiter werden nach ihrer Qualifikation und Berufserfahrung in bestimmte Entgeltgruppen eingestuft. Welche Entgeltgruppe der Mitarbeiter erhält, wird dem Bewerber von dem jeweiligen Personaldisponenten aufgezeigt und im Vertrag mit dem Arbeitnehmer festgehalten. Die Gehaltsstufen sind fest geregelt und für zeitconcept verbindlich. Die Entgeltstufen können Siehier auf Seite 6 und 7nachlesen oder Einsicht in ein iGZ-DGB-Tarifwerk in der jeweiligenGeschäftsstelle nehmen.
Auf dieses Entgelt kommt für Zeitarbeitnehmer, die in der Metall-, Bergbau-, Chemie- oder Energiebranche arbeiten, ab dem 01.11.2012 ein Branchenzuschlag. Der Branchenzuschlag beträgt nach der Einsatzdauer in einem Kundenbetrieb folgende Prozentwerte:
–         nach der sechsten Woche: 15%
–         nach dem dritten vollendeten Monat: 20 %
–         nach dem fünften vollendeten Monat: 30 %
–         nach dem siebten vollendeten Monat: 45 %
–         nach dem neunten vollendeten Monat: 50%
des Stundentabellenentgeltes des Entgelttarifvertrages Zeitarbeit. (*4)
Es werden in der nächsten Zeit weitere Tarifverhandlungen mit anderen Branchen anstehen. Wann diese genau sind, ist leider noch nicht bekannt. Wir bleiben für Sie weiter am Ball.
Am 28.06.2012 wurde auch eine Satzungsänderung bezüglich des iGZ beschlossen.Hier finden Sie weitere Details. Unser Geschäftsführer, Herr Meller, hat selbst Ideen und Vorschläge zur Änderung vorgestellt. Gerne können Sie Ihre Fragen viaFacebookE-Mail: holding@zeitconcept.de oder
Telefon: 0941 / 83052-0
direkt an uns richten. Eine Frage, nach der wir schon öfters gefragt wurden, möchten wir hier kurz noch mal beantworten:
Warum bekommen Zeitarbeitnehmer nicht sofort den höchsten Branchenzuschlags-Satz?
In einigen Unternehmen hat es schon lange bestand, dass neue Mitarbeiter nicht sofort das gleiche Gehalt wie die dort länger arbeitenden Kollegen erhalten. Das hat den folgenden Grund: Neue Mitarbeiter haben noch nicht die gleiche Qualifikation und Berufserfahrung, wie die Mitarbeiter, die schon länger in dem Betrieb arbeiten. Sie gleich zu bezahlen, wäre daher nicht gerecht. Die neuen Mitarbeiter haben dann die Chance innerhalb der Probezeit (meist 6 Monate) sich dem Qualifikationsunterschied anzunähern Daher ist auch der Branchenzuschlag gestaffelt. Die Zeitarbeitnehmer bekommen jedoch schon nach den ersten 6 Wochen, den ersten Zuschlag.

Bild: © diego cervo – Fotolia.com
 
*1: iGZ = Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.https://www.ig-zeitarbeit.de/
*2: IG BCE = Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energiehttps://www.igbce.de/
*3: VGZ = Verhandlungsgemeinschaft Zeitarbeit.
In der Gemeinschaft haben sich der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V. (BAP) und der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V. (iGZ) zusammen geschlossen.
Mehr dazu unter:https://ig-zeitarbeit.de/artikel/12088
*4 Auszug aus Tarifvertrag über Branchenzuschläge für Arbeitnehmerüberlassungen in der Metall- und Eletroindustrie (TV BZ ME) – §2, Absatz 2

Pin It on Pinterest

Share This