Die Zeit der Närrinnen und Narren ist gekommen, die Welt feiert Karneval

In Deutschland sind mal wieder die Jecken los. Aber nicht nur hierzulande wird Karneval ausgiebig gefeiert. Zur 5. Jahreszeit herrscht in der ganzen Welt Einigkeit darüber, dass der Karneval ein Fest zum Feiern und zum Fröhlich sein ist.

Gerade für Karnevalsmuffel ist diese Zeit wohl eine der schwersten im ganzen Jahr. Entfliehen kann man dem Faschingstreiben aber nicht. Denn wohin sollte die Reise gehen?

In die Schweiz? Hier wird gerade in den Gemeinden Basel, Luzern und Einsiedeln die sogenannte Fasnacht ausgiebig gefeiert. Wenn man es so nennen kann, denn hier ist der Karneval eher ernst und geordnet – ein krasser Gegensatz zur deutschen Heiterkeit und Fröhlichkeit.

Viva-Italia? Was viele nicht wissen, liegen die Wurzeln des „carne vale“ wie er genannt wird, in Italien. Hier hat das Wort „Karneval“ seinen Ursprung, was soviel wie „Fleisch, lebe wohl“ bedeutet. Der berühmteste im Lande ist der venezianische Karneval. Dieser zeichnet sich durch phantasievolle Schnabel Masken aus, die früher Pestärzte aus Angst vor Ansteckung getragen haben.

Durchatmen am Kap der guten Hoffnung? Weit gefehlt. Der Karneval kommt auch nach Afrika. Die Idee eine Karnevalsparade in Kapstadt entstehen zu lassen ist noch gar nicht mal so alt. 2010 wollten die Faschingsbegeisterten es mit den anderen großen Umzügen in aller Welt aufnehmen und so kam es, dass am ersten Umzug, über 2500 kostümierte Gruppen teilgenommen haben und tanzend und singend durch die Straßen gezogen sind.

Wagen wir mal einen Blick nach Übersee? Amerika, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten? Hier sollten Sie als Karnevalsgegner die Stadt New Orleans meiden. Das sogenannte „Mardi Gras“ (Fetter Dienstag) wird am Mississippi River stimmungsvoll gefeiert und erreicht hier ihren Höhepunkt. Touristen aus aller Welt verfolgen das farbenfrohe Schauspiel bei den Straßenumzügen.

Flucht nach Südamerika, ausgeschlossen! Hier herrscht Samba in Brasilien. Die knappen Outfits der Tänzerinnen und Tänzer, die lauen klaren Nächte und die heißen Rhythmen  machen die Umzüge der Sambaschulen zu einem, warten Sie, gleicht kommt es, leeeegendären Erlebnis. Entkommen ist hier zwecklos.

Sie sehen, die ganze Welt feiert und genießt die ausgelassene Stimmung. Hier fallen sich fremde Menschen in die Arme, Freundschaften werden geknüpft und so mancher findet auch die Liebe seines Lebens. Welch Zufall dass der Valentinstag dieses Jahr auf das Faschingswochenende fällt.

Drücken Sie ein Auge zu, wann sieht man schon für ein paar Tage im Jahr so viele lächelnde und freundliche Menschen. Und macht das den tristen grauen Winter nicht auch ein wenig heller und bunter?

Helau, Alaaf oder Radi-Radi wie wir hier in Regensburg sagen.

Ihr zeitconcept TEAM

Sie möchten bei unseren Blogs mitreden, kommentieren und Ihre Meinung sagen? Kein Problem unsere Artikel finden Sie auf unserer Facebook-Seite. Einfach einloggen und mitmachen: Facebook-Seite.

Text: Sandra Dobritz
Bild: Fotolia_76268666_S

Pin It on Pinterest

Share This