„Man ist nicht weniger Wert als Zeitarbeitnehmer“ – Interview mit einem unserer Mitarbeiter

In regelmäßigen Abständen stellen wir von zeitconcept Ihnen immer wieder einige unserer Mitarbeiter vor. Bereits vor gut zwei
Monaten haben wir Ihnen in dieser Rubrik einen – mittlerweile – ehemaligen Mitarbeiter vorgestellt. Dieser hat dank zeitconcept nach einer langen Phase in der Arbeitslosigkeit eine Festanstellung erhalten.

Auch heute möchten wir Ihnen gerne einen Mitarbeiter vorstellen, dem es mit Hilfe unserer Kollegen am Standort Bad Aibling gelungen ist, von einem langjährigen Kunden übernommen zu werden.

Im folgenden Interview berichtet er uns nun, wie es ihm bei zeitconcept ergangen ist:

Wie sind Sie zu zeitconcept gekommen?
Stellenausschreibung im Internet; sofortiger Rückruf von zeitconcept Bad Aibling

Wie war die Betreuung durch den Disponenten? Waren Sie zufrieden?
Alle Aufträge/ Emails und Anrufe wurden immer zuverlässig erledigt. Danke an das Team. Viele Dinge konnte ich direkt mit meinem Vorgesetzten im Kundenbetrieb klären.

Haben Sie sich ungerecht von den Disponenten behandelt gefühlt?
Nein, weil es keinen Anlass gab. Wenn was zum Regeln war, wurde das zeitnah erledigt

Haben Sie sich im Kundenbetrieb immer wohlgefühlt?
Ja, weil das Arbeitsklima sehr gut war und mein Vorgesetzter fachlich, menschlich sehr gut war.

Wie war die Beziehung zu den Kollegen?
Gut, freundschaftlich und hilfsbereit. In der Einarbeitung wurde mir viel Verständnis und Geduld entgegengebracht.

Haben Sie sich als Zeitarbeiter, als Mensch 2. Klasse gefühlt?
Nein, weil im Kundenbetrieb kein Unterschied gemacht wird.

Wie empfinden Sie insgesamt die Zeit bei uns als Mitarbeiter?
Sehr gut, weil ich immer gut betreut wurde.

Was ist Ihr wichtigster Tipp an andere Zeitarbeiter?
Man soll sich bewusst sein, was man kann und man soll sich nicht unter Wert verkaufen. Man ist nicht weniger Wert als Zeitarbeitnehmer. Mein Spruch: “So man in den Wald hinein schreit, so kommt es auch zurück.“
Unser Mitarbeiter war von Oktober 2014 bis Ende März 2015 bei uns beschäftigt. Er fuhr jeden Tag mit seinem Fahrrad (ca. 15 min) von seiner Wohnung in MUC zum Hauptbahnhof München, weiter nach Rosenheim mit dem Zug und dann wieder mit dem Fahrrad (ca. 30 min) nach Raubling. Er wechselt nun in Festanstellung als Servicemonteur zu einem Tochterunternehmen des Kundenbetriebs. Sein Ziel in 3 Jahren: Maschinenbautechniker in der Inbetriebnahme.

Das Team zeitconcept bedankt sich recht herzlich bei ihm für die gemeinsame Zeit und wünscht ihm für seine persönliche Zukunft alles Gute!!
Sollten Sie persönlich Interesse haben mit einem unserer Mitarbeiter über den Zeitarbeits-Job bei uns sprechen zu wollen, dann können Sie direkt einen unserer Mitarbeiter anrufen. Wie das geht, erfahren Sie unter dem folgenden Link.

Sie möchten bei unseren Blogs mitreden, kommentieren und Ihre Meinung sagen? Kein Problem unsere Artikel finden Sie auf unserer Facebook-Seite. Einfach einloggen und mitmachen: Facebook-Seite.

 

*Das Interview ist nicht gekürzt oder verändert worden. Der Wortlaut von unserem Mitarbeiter wurde eins zu eins übernommen. Der Name unseres Mitarbeiters wurde auf seinen ausdrücklichen Wunsch hin nicht genannt.

Von: Barbara Lerchenberger
Bild: 81755505  © gzorgz – Fotolia.com

Pin It on Pinterest

Share This