Grundsätzlich beginnt die Personalvermittlung damit, dass sich ein potentieller Kunde an den Personaldienstleister mit einer Suchanfrage wendet.
Jetzt ist es Aufgabe des Personaldienstleisters, den richtigen Kandidaten für diese Stelle zu finden. Um die Suche leichter zu machen, wird oftmals ein Anforderungsprofil für die zu besetzenden Stelle herausgegeben, um einen geeigneten Arbeitnehmer zu finden.
Damit schnellstmöglich ein Passender gefunden wird, nutzt der Personaldienstleister verschiedene Möglichkeiten. Oftmals wird der Bewerber- oder Mitarbeiterpool durchforstet oder auch eine klassische Stellenanzeige geschaltet. Es gibt jedoch auch die Chance auf direktem Wege geeignete Mitarbeiter zu finden: Auf der Homepage der Arbeitsagentur kann speziell nach Leuten gesucht werden, die an Arbeit interessiert sind und die gesuchten Qualifikationen erfüllen. Hier versprechen nur wenige Mausklicks einen großen Erfolg für alle Beteiligten.
Nachdem nun passende Bewerber herausgesucht wurden, werden von diesen Profile erstellt. Diese enthalten Daten, die auch im allgemeinen Lebenslauf zu finden sind und geben einen groben Überblick  über den potentiellen Arbeitnehmer. Jedoch ist dessen genaue Adresse nicht ersichtlich. Dies soll die Anonymität des Bewerbers wahren.
Diese Profile werden nun dem Arbeitgeber übermittelt oder per Internet in extra dafür vorgesehene Portale hochgeladen.
Nun heißt es erstmal warten. Natürlich läuft die Vermittlung in Konkurrenz zu anderen Personaldienstleistern ab, sodass der Kunde eine Vielzahl an Profilen erhält und die Qual der Wahl hat.
Nachdem alle Bewerbungen gesichtet wurden und die Entscheidung darüber gefallen ist, welcher Arbeitnehmer beschäftigen werden soll, kommt es zu einem persönlichen Gespräch zwischen potentiellen Arbeitnehmer und dem vielleicht späteren Arbeitgeber. Verläuft dieses Vorstellungsgespräch für alle Seiten zufriedenstellend, steht einer guten Zusammenarbeit nichts mehr im Wege.
In diesem Fall wird zwischen Kunden und Arbeitnehmer ein Arbeitsvertrag geschlossen. Im Unterschied zur reinen Zeitarbeit ist der Bewerber also nicht bei dem Personaldienstleister angestellt.
Die Personalvermittlung ist also für alle Seiten ein erfolgversprechendes System: Der Kunde bekommt den für seine offene Stelle am besten qualifizierten Arbeitnehmer ohne selbst lange Suchen zu müssen und spart sich somit viel Zeit. Der Bewerber bekommt einen auf ihn abgestimmten guten Job und hat die Möglichkeit, bei renommierten Firmen zu arbeiten,  da er vom Personaldienstleister empfohlen wird und dieser gute Kontakte zu bekannten Unternehmen hat.
 
Sie möchten bei unseren Blogs mitreden, kommentieren und Ihre Meinung sagen? Kein Problem unsere Artikel finden Sie auf unserer Facebook-Seite. Einfach einloggen und mitmachen:Facebook-Seite.
Bild: gettyimages

Pin It on Pinterest

Share This