Zunächst mal ein paar Fakten: Die kreisfreie Stadt Erlangen liegt im Regierungsbezirk Mittelfranken und bildet gemeinsam mit den Städten Nürnberg und Fürth, sowie deren Umland die Metropolregion Nürnberg – eine von elfMetropolregionen Deutschlands. Urkundlich erwähnt wurde die heutige Stadt Erlangen zum ersten Mal im Jahre 1002, als „villa erlangen“. Im Laufe der Jahrzehnte wurde Erlangen mal dem Bistum Würzburg vom Kaiser als Geschenk gemacht, mal vom Bischof auf Grund von Geldmangel verpfändet, an die Stadt Nürnberg verkauft und während diverser kriegerischer Auseinandersetzungen sowie durch einige Brände mehrfach bis auf die Grundfesten zerstört. Doch nach jeder Zerstörung und nach jedem Brand wurde der Ort und später das Städtchen Erlangen wieder von neuem aufgebaut – wie zuletzt nach Ende des Dreißigjährigen Krieges. Gegen Ende der 1680er Jahre wurde in direkter Nachtbarschaft zum alten Erlangen ein neues Erlangen, die so genannte Neustadt gegründet und erbaut. Diese neue Stadt sollte ursprünglich den Hugenotten, die aus Frankreich unter anderen nach Deutschland flohen, ein neues Zuhause bieten. Nachdem der Flüchtlingsstrom aus Frankreich dann allerdings schwächer ausfiel als ursprünglich von Seiten des Markgrafen von Bayreuth (zu dessen Reich zu dieser Zeit auch Nürnberg und Erlangen zählten) angenommen wurde, siedelten nun neben den Franzosen auch immer mehr Deutsche an. So wuchsen Altstadt und Neustadt stetig weiter und wurden, nachdem sie beide um 1810 an das Königreich Bayern gefallen waren, zu einer Stadt zusammen geschlossen. In den darauf folgenden Jahren wuchs die Stadt Erlangen immer weiter, bis die Einwohnerzahl im Jahre 1974 schließlich die magische Grenze von 100.000 überschritt und Erlangen somit als Großstadt galt.
Heute zählt die Stadt103.719 Einwohner, ist bekannt für seineBergkirchweih und ist wirtschaftlich geprägt von Unternehmen, wie der Siemens AG und Betrieben aus dem Bereich der Medizintechnik, zahlreicher Forschungseinrichtungen sowie der Friedrich-Alexander-Universität. Allgemein legt die Stadt Erlangen großen Wert auf die Förderung der Forschung sowie von Existenzgründungen im Bereich der neuen Technologien. So wurde beispielsweise bereits Ende der 1980er Jahre zusammen mit den Städten Fürth und Nürnberg dasInnovations- und Gründerzentrum Nürnberg-Fürth-Erlangen GmbH (IGZ) ins Leben gerufen. Darüber hinaus gehört der Wirtschaftsstandort Erlangen zu den attraktivsten in Deutschland und errang in der 2007 durchgeführten Prognos Studie Rang 4 unter den kreisfreien Städten in Deutschland.
An diesem Hightech Standtort nun, im Herzen Frankens wurde im Jahre 2003 die zeitconcept Geschäftsstelle Erlangen gegründet. Seit dem unterstützt sie die Unternehmen in der Region erfolgreich mit qualifizierten Mitarbeitern unter anderem aus den Bereichen Automatisierungstechnik, Maschinenbau, IT / Datentechnik sowie aus dem kaufmännischen Bereich.
Haben wir Sie neugierig machen können auf den Standort Erlangen? Unsere Kolleginnen und Kollegen in Erlangen freuen sich schon auf Sie (Bewerberbogen +Personalanfrage). Natürlich erreichen Sie die Damen und Herren der Geschäftsstelle Erlangen auch ganz einfachper Telefon oder E-Mail.
Ade und ganz liebe Grüße aus Mittelfranken!!
 
Weitere Artikel zum Thema:

  • Serie unsere Geschäftsstellen und deren Standorte: Landshut – „Himmel Landshut, Tausend Landshut“
  • Serie unsere Geschäftsstellen und deren Standorte: Regensburg – „Spitze an der Donau“

 
Sie möchten bei unseren Blogs mitreden, kommentieren und Ihre Meinung sagen? Kein Problem unsere Artikel finden Sie auf unserer Facebook-Seite. Einfach einloggen und mitmachen:Facebook-Seite.
 
Bild: R by Hartmut910/ pixelio.de

Pin It on Pinterest

Share This