Vorsätze für das neue Jahr – Schweinehund ade!
Vorsätze für das neue Jahr – Schweinehund ade!

Dabei liegt es meist daran, dass man sich zu viel vornimmt und/oder die Vorsätze zu ungenau formuliert sind. Bessere wäre es, wenn man sich kleinere Zwischenziele setzt und diese genau beschreibt. Die lassen sich leichter erreichen und führen automatisch zu mehr Motivation und Selbstvertrauen. Besonders das Vertrauen auf sich selbst braucht man, wenn man langfristig seine Ziele erreichen möchte.
Wenn man sich z. B. gesünder ernähren will, dann könnte man anfangen, jeden Tag mehr Obst zu essen, anstatt gleich mit Zitronengras und Algenpüree anzufangen.
Bei der ganzen Planung sollte man jedoch nicht vergessen, sich zu fragen, was man eigentlich genau will. Gerade, wenn man sich vorgenommen hat, den Job zu wechseln. Will ich wirklich einen neuen Job oder fehlt es mir generell vielleicht etwas an Abwechslung. Eventuell könnte Gartenarbeit eine gute Alternative zum Bürojob sein oder man sucht sich ein Ehrenamt in einem Verein. Dazu auch ein interessanter Artikel vonkarrierebibel.
Wir drücken Ihnen auf jeden Fall ganz fest die Daumen und wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung Ihrer Ziele.
 
Foto: © Torbz – Fotolia.com

Pin It on Pinterest

Share This