Vorstellungsgespräch - Basballkappe und Co.
Vorstellungsgespräch – Basballkappe und Co.

Wir haben unsere Kollegen befragt, was sie schon mit Bewerbern erlebt haben und was sie empfehlen würden, auf keinen Fall im Bewerbungsgespräch zu machen.
Hier unsere Top 8:

  1. Sonnenbrille und Baseballkappe tragen – So Sonnendurchflutet sind unsere Büros nun auch wieder nicht.
  2. Mit dem Satz „Sorry, Du ich bin grad in ´nem Vorstellungsgespräch. Bin aber gleich fertig…“ ans klingelnde Handy zu gehen.
  3. In kompletter Fahrradmontur inklusive Helm, Handschuhe und Radlerhose zum Termin erscheinen.
  4. Das Gespräch mit den Worten “Entschuldigen Sie, können wir schnell machen? Ich habe aber nicht allzu viel Zeit, mein Zug geht in 30 Minuten…“ eröffnen.
  5. Zusammen mit der Mutter zum Termin kommen – Geht nur bei Azubis, Praktikanten oder Castings zu Schwiegertochter gesucht.
  6. Die Aussage: „Ich bin absolut zuverlässig! Ich habe im letzten Jahr wirklich nicht öfter als 2 oder 3 mal verschlafen…“ – Respekt, dass grenzt fast schon an Perfektion.
  7. Die Aussage „Ich habe eine Zahnprotese“ (was an sich schon absolut nicht relevant ist) damit zu unterstreichen diese herauszunehmen.
  8. „Ich würde mich sehr freuen wenn ich Ihnen, der Firma R….. (einem direkten Konkurenten von uns) eine Stelle bekommen würde“. Da wir aber die Firma zeitconcpet sind, konnten wir da leider nicht weiterhelfen

Fast alle Bewerber kommen doch gut vorbereitet, informiert und motiviert zu uns. Wir sind sehr froh, dass solche „Ausrutscher“ die absolute Ausnahme sind – aber den Arbeitalltag lockern sie bestimmt auf.

Pin It on Pinterest

Share This