Goldenes Reitabzeichen für Julia

„Das war kein einfacher Weg.“ betont ihre Mutter Margit Meller. „Anders wie bei Bronze oder Silber, bei denen man eine Prüfung
ablegen kann. Julia musste an einigen Turnieren teilnehmen und lag nur wenige Punkte daneben.“ Mit Ehrgeiz und einer guten Portion Talent hat sich Julia letztendlich durchgesetzt. Ihren Ehrgeiz beweist sie auch bei ihrem Zahnmedizinstudium, bei dem sie aktuell an ihrer Doktorarbeit schreibt. Dies bekommt jetzt erst mal Vorrang vor dem Reiten.

Trotz kürzertreten, geht es weiter mit den nächsten Erfolgen: Am Sonntag, 21.09.2014, erreichte Julia mit ihren Pferden zeitconcept Wallander den 3. Platz sowie den 5. Platz mit Micello in der S***-Klasse Grand Prix. So ist der Weg nicht mehr weit zu ihrem nächsten gesteckten Ziel: Einmal den Grand Prix S***-Klasse im Dressur zu gewinnen.

Wir verfolgen Julias Karriere im Reitsport schon sehr lange und freuen uns darüber sie bei dem schönen, jedoch auch kostenintensiven Reitsport etwas unter die Arme greifen zu können. Der Reitsport ist ohne Sponsoren leider nur schwer finanzierbar. Bei Julia unterstützen wir nicht nur eine ausgezeichnete Sportlerin, sondern auch eine Fachkraft von morgen. Das ist uns ein besonderes Anliegen.

Als Nächstes darf erst mal gefeiert werden: Mitte Oktober wird das goldenen Reitabzeichen im Gut Aichet verliehen. auf dem Julia unter der Leitung von Heiner Geigl trainiert.

 

Bild: Meller

Pin It on Pinterest

Share This